Neben den Französischen Filmtagen Tübingen-Stuttgart gibt es mit den Französischen Filmtagen Leipzig-Halle ein weiteres renommiertes frankophones Filmfestival in Deutschland, welches dieses Jahr zum 15. Mal stattfindet. Auch dort ist Québec wieder mit einem Film vertreten, Denis Côtés “Elle veut le chaos” (Sie will das Chaos) handelt von einer Frau, die versucht, den Tod ihrer Mutter zu verarbeiten. Auf der Festivalseite ist zu lesen: “In Schwarz-Weiß gedreht, zeugt ELLE VEUT LE CHAOS von einer großen Lust, die filmischen Mittel zu erforschen: Nicht nur die Dorfbewohner, auch die Natur werden mit sorgfältig gewählten Einstellungen, langsamen Kamerafahrten und harten Lichtkontrasten ins Bild gefasst. Die Landschaft wird zu einer Art Hauptfigur, welche die Einsamkeit der Protagonistin unterstreicht.”. Der Film läuft in der Festivalrubrik “Tour du Monde – Frankophones Kino rund um die Welt” an drei Terminen, Veranstaltungsort ist die Cinémathèque in der Nato (21. und 23.), bzw. das Kino Cineding (25.):

  • Samstag, 21. November um 18 Uhr
  • Montag, 23. November um 22 Uhr
  • Mittwoch, 25. November um 22 Uhr

Der Film wird in Französisch mit englischen Untertiteln gezeigt. Den Teaser zum Film gibt es am Ende dieses Artikels.

——

Besides the French Film Days Tübingen-Stuttgart, there is another renowned francophone film festival in Germany, which will take place in its 15th edition this year: the French Film Days Leipzig-Halle (information on the website only in German and French). Québec Cinema will be represented by Denis Côté’s “Elle veut le chaos” (English title: “All that she wants”), a film that tells the story of a woman trying to cope with the death of her mother. On the website of the festival you can read: “Shot in black and white, ELLE VEUT LE CHAOS shows great pleasure in exploring the means of filmmaking: Not only the villagers but also nature itself is filmed in carefully composed shots, slow tracking shots and harsh lighting contrasts. The landscape becomes some kind of principal character, that underlines the loneliness of the protagonist.”. The film will be shown in the festival section “Tour du Monde – Frankophones Kino rund um die Welt” three times, the venue will be the Cinématèque in der Nato (21st and 23rd) and the Kino Cineding (25th):

  • Saturday, November 21st @ 6pm
  • Monday, November 23rd @ 10pm
  • Wednesday, November 25th @ 10pm

The film will be shown in French with English subtitles.